Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 354 mal aufgerufen
 Korea
dluig Offline




Beiträge: 1.086

01.07.2008 10:37
RE: Zwölf Strände, die einen Besuch wert sind antworten

Zwölf Strände, die im Sommer einen Besuch wert sind

Korea, auf drei Seiten vom Ozean umgeben, hat eine Vielzahl von verschieden großen Stränden. Es bietet sich also an, wenn man Korea besucht, auch einen der der Strände zu besuchen. Die Monate Juli und August sind extrem heiß mit Temperaturen von 30 Grad Celsius und mehr. Deshalb öffnen die meisten Strände Anfang Juli und schließen Ende August wieder. Wenn Sie also im Meer plantschen wollen, warum kommen Sie dann nicht im Hochsommer nach Korea, wenn die Hitze ihren Höhepunkt erreicht? Aber selbst, wenn Sie es nicht im Hochsommer schaffen, gibt es in der Umgebung der Strände das ganze Jahr über eine Vielzahl touristischer Angebote, z.B. als Ergänzung zum Schwimmen eine Menge Festivals, das Anschauen des Sonnenaufgangs und Wassersport.
Das Ostmeer

Das Ostmeer hat eine gerade Küstenlinie, klares Wasser und weite, weiße Sandstrände, die es zu einem Ort machen, wo man gut seine Zeit verbringen kann. Der Sonnenaufgang über dem Ostmeer ist bekannt für seine spektakuläre Schönheit und die meisten Stränden veranstalten ein jährliches Festival zum Haemaji („Begrüßen der Sonne“). Die Festivals finden am Neujahrstag statt, aber natürlich kann man die langsam über dem Horizont aufgehende Sonne das ganze Jahr über sehen, also verpassen Sie nicht, diese atemberaubende Sicht, wenn sie das Ostmeer besuchen.


Sokcho-Strand in Sokcho-si, Gangwon-do

Sokcho-Strand (700 Meter weißer Sandstrand), der berühmt ist für seinen weiten weißen Sand und das klare Wasser, ist auch bekannt für den spektakulären Hintergrund der Pinienwälder. Es gibt viele Touristenattraktionen in der Nähe, z.B. auch das Seoraksan-Gebirge, was Touristen die Möglichkeit bietet auch viele andere Orte sehr einfach zu besuchen. Es ist ein großartiges Urlaubsziel, da es verschiedene Annehmlichkeiten für Besucher bietet (Parkplätze, Campingplätze) und auch Unterkünfte. Außer Schwimmen kann man auch auf der Insel Jodo im Ozean Fischen gehen. Neben einer Mole ist ein Fischmarkt, wo man frischen rohen Fisch genießen kann, aber der größte Vorteil vom Strand, ebenso wie die bequeme Verkehrsanbindung in Sokcho. Er ist nahe beim Expressbus-Terminal (etwa 500 Meter) gelegen und ist so einfach zu finden, dass selbst Ausländer, die die Gegend nicht kennen, kein Problem haben, den Strand zu finden.
Es gibt außerdem das Haemaji-Festival an jedem 1. Januar und das Sokcho-Beach-Festival im Sommer (Mitte Juni bis Anfang August).

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 700 Meter lang und 50 Meter breit, d.h. der Strand hat eine Fläche von ca. 29.000m².

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (2 Stück für insgesamt 240 Personen gleichzeitig), Umkleidekabinen, Campingplatz, Auto-Campingplatz (ca. 12.000 m²), Volleyballfeld, Fußball-Kleinspielfeld, Jokgu-Feld (Mischung aus Fußball und Volleyball), Open-Air-Bühne, Parkplätze (ca. 500 Stück) und Informationszentrum (Koreanisch, Englisch, Japanisch, Chinesisch; nur geöffnet,wenn auch der Strand geöffnet ist (Anfang Juli – Ende August)), außerdem einen Spazierweg von 1.2km Länge.

Anfahrt:
* Dong Seoul Bus Terminal (U-Bahnlinie 2, Bahnhof Gangbyeon) → Sokcho (Dauer: 2 Stunden 50 Minuten – 3 Stunden 30 Minuten; Erster Bus um 06:25 Uhr und letzter Bus um 23:00 Uhr).
* Seoul Express Bus Terminal (U-Bahnlinie 3; Bahnhof Express Bus Terminal) → Sokcho (Dauer: 4 Stunden; erster Bus um 06:30 Uhr, letzter Bus um 23:30 Uhr).

=> Nachdem Sie das Sokcho Express Bus Terminal verlassen haben, gehen Sie nach links und laufen 500 Meter geradeaus, dann finden Sie den Strand.



Gyeongpo-Strand in Gangneung-si, Gangwon-do

Der Gyeongpo-Strand ist der größte Strand an der Ostküste und liegt etwa einen Kilometer entfernt von Gyeongpodae, einem berühmten Ort für das Beobachten des Sonnen- und Mondaufgangs. Der größte Stolz von Gyeongpo ist die Küste, die mit feinem, sauberen Sand bedeckt ist. Die Qualität des Sandes ist ziemlich gut, was den Strand zu einem perfekten Ort macht, um ein Bad im heißen Sand zu nehmen oder barfuß einen Spaziergang zu machen. Eine weitere gute Sache am Gyeongpo-Strand ist, dass es außer Schwimmen noch eine Vielfalt weiterer Sachen zu tun gibt. Man kann sich am Strand in einer Touristenkutsche herumfahren lassen und Funsport wie Bananenbootfahren, Jetskifahren und Wasserkifahren machen (wenn der Strand von Anfang Juli bis Ende August geöffnet ist, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang).
Jedes Jahr Ende Juli wird am Strand ein Kunstfestival veranstaltet. Viele kulturelle Events wie Volkskunstaufführungen und das Ozeankunstfestival finden große Beachtung bei den Besuchern.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 6 Kilometer lang und 80 Meter breit, d.h. der Strand hat eine Fläche von ca. 144.000 m².

Einrichtungen für Besucher:

Duschraum (etwa 80 Duschen), Umkleiden, Campingplatz (ca. 2800 Zeltplätze), Autocampingplatz (23.000m²), Fontäne und Parkplatz (1000 Parkplätze)

Anfahrt:
* Dong Seoul Bus Terminal (U-Bahnlinie 2; Bahnhof Gangbyeon) → Gangneung (Dauer: 3 Stunden; erster Bus um 06:31 Uhr und letzter Bus um 23:00 Uhr).
* Seoul Express Bus Terminal (U-Bahnlinie 3) → Gangneung (Dauer: 2 Stunden 50 Minuten; erster Bus um 06:00 Uhr und letzter Bus um 23:30 Uhr).
=> Nehmen sie den Bus 202 vor dem Gangneung Express Bus Terminal (kommt alle 20 Minuten; 20 Minuten Fahrzeit) → Steigen Sie aus am Gyeongpo-Strand. Von hier aus 10 Minuten mit dem Taxi.



Naksan-Strand in Yangyang-gun, Gangwon-do

Naksan-Strand ist zusammen mit dem Gyeongpo-Strand ein für seine Größe bekannter Strand an der Ostküste. Der Strand hat sehr klares Wasser, dichte Pinienwälder und verschiedene Einrichtungen wie Übernachtungsmöglichkeiten und 24-Stunden-Supermärkte. Die Sandqualität ist auch sehr gut, was den Strand zu einem guten Besuchsziel macht. Zudem ist der Naksan-Strand sehr populär, weil er nahe am Seoraksan-Gebirge liegt, einem Nationalpark, dem Uisangdae-Pavillon, von dem man eine atemberaubende Sicht auf den Sonnenaufgang hat und besonders nahe am Naksansa-Tempel, wo es eine riesige Statue des Bodhisattva Gwaneum gibt. Es gibt eine Vielzahl von Events am Strand während des Sommers, aber das größte von allen ist auch hier die Sonnenaufgangsfeier am 1. Januar.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 4 Kilometer lang und bietet Platz für bis zu 60.000 Badende gleichzeitig.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (5 Stück, 180 Duschen), Umkleiden, Ringplatz, ein kleiner Volleyballplatz und Parkplätze (10.000 Stück)

Anfahrt:
* Seoul Express Bus Terminal (U-Bahnlinie 3, Ausgang 1) → Yangyang (Dauer 3 Stunden 40 Minuten; erster Bus um 06:30 Uhr und letzter Bus um 21:00 Uhr).
* Dong Seoul Bus Terminal (U-Bahnlinie 2; Bahnhof Gangbyeon) → Yangyang (Dauer 3 Stunden 20 Minuten, erster Bus um 06:30 Uhr und letzter Bus um 23:30 Uhr).
=> Vor dem Yangyang Überland-Busterminal → Nehmen Sie den Intracity-Bus 9 oder 9-1 en route nach Naksan → Steigen Sie aus am Bahnhof Naksansa und laufen Sie etwa 5 Minuten (der Strand ist nur etwa 200-300 Meter entfernt)


Guryongpo-Strand in Pohang-si, Gyeongsangbuk-do

Der Name dieses Strandes kommt von dem Mythos von neun Drachen, die aus dem Meer aufstiegen und in den Himmel flogen. Der Strand ist geprägt durch seine charakteristische halbmondförmige Küstenlinie und seine bezaubernden Pinienwälder hinter dem Strand. Obwohl der Strand nicht sonderlich groß ist, ist die Sicht sehr gut und es gibt viele Einrichtungen für Besucher, was den Strand in der Urlaubszeit oft überfüllt werden lässt. Das Gebiet ist besonders populär bei denjenigen, die gern schwimmen und Angeln; da das Wasser sehr klar ist, kann man sowohl an den Felsen vor der Küste als auch am Strand selbst angeln.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 400 Meter lang und 50 Meter breit, sodass auf 20.000m² etwa 10.000 Menschen gleichzeitig den Strand benutzen können.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (2 Stück, 24 Duschen), Umkleiden, Fontäne und Parkplätze (2.200 m²)

Anfahrt:
* Seoul Express Bus Terminal (U-Bahnlinie 3; Ausgang 1) → Pohang (Dauer 4 Stunden 40 Minuten, erster Bus um 06:00 Uhr und letzter Bus um 19:00 Uhr).
* Dong Seoul Bus Terminal (U-Bahnlinie 2, Bahnhof Gangbyeon) → Pohang (Dauer: 4 Stunden 30 Minuten; erster Bus um 07:00 Uhr, letzter Bus um 23:30 Uhr)
=> Vor dem Pohang Überland-Busterminal → Nehmen Sie den Intracity-Bus 200 (Fahrtzeit 40 Minuten) → Steigen Sie an der letzten Haltestelle, Haltestelle Guryongpo aus und nehmen Sie ein Taxi (etwa 2,500 Won)



Westmeer
Die meisten Strände an der Westküste bieten gute Verkehrsanbindungen. Wenn man von Seoul aus losfährt, kann man einen Tagestrip machen, was das Westmeer extrem populär bei Leuten macht, die wenig Zeit haben. Außerdem haben die meisten Strände an der Westküste viel Uferland, wodurch man das ökologische Meeresleben beobachten kann und die Sonnenuntergänge genießen kann.


Eurwangni-Strand in Incheon, Gyeonggi-do

Eurwangni-Stand ist gesäumt mit Pinien und hat wunderschöne Felsen und Steine an beiden Seiten des weißen Strandes. Er ist ein beliebtes Ziel für Tagestrips wegen seiner Nähe zu Seoul und zum Internationalen Flughafen Incheon. Das Wasser ist ziemlich flach, sodass selbst Kinder im Meer schwimmen können und es gibt verschiedene einzigartige Unterkunftsmöglichkeiten. Man kann ausserdem ein Boot mieten und aufs Wasser hinaussegeln oder von den Felsen aus angeln. Allerdings hat der Strand viele Muscheln, was es nicht ratsam erscheinen lässt, barfuß zu laufen. Es gibt ein alljährliches Festival im August am Eurwangni-Strand, bei dem man im Meer schwimmen kann und am Strand Ringen.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 700 Meter lang und kann von etwa 30.000 Menschen gleichzeitig benutzt werden.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum, Umkleiden und Parkplätze (600 Stück)

Anfahrt:
* Aus Seoul:
Steigen sie aus am Bahnhof Incheon (U-Bahnlinie 1)→ Nehmen Sie ein Taxi (etwa 2,000 Won) oder nehmen Sie vom Bahnhofsvorplatz einen der Busse 2, 15, 23, 45, 51, 101 oder 550 → Nach 10 Minuten kommen Sie in Wolmido an → An der Werft nehmen Sie ein Passagierschiff mit der Route nach Yeongjongdo (Dauer: 10 Minuten, Schiffe fahren alle 30 Minuten) → Angekommen auf Yeongjongdo nehmen Sie den Bus nach Yongyu (kommt oft, Fahrt dauert etwa 50 Minuten) → Steigen Sie aus am Eurwangni-Strand
* vom Internationalen Flughafen Incheon:
Von der dritten Etage des Internationalen Flughafen Incheons nehmen Sie Bus 301 (alle15 Minuten; Haltestelle 6B oder 13A), 306 (alle 15 Minuten; Haltestelle 2A oder 9A) oder 202 (alle 60 Minuten; Haltestelle 5) → Steigen Sie aus am Eurwangni-Strand (Dauer: 10-15 Minuten).

Daecheon-Strand in Boryeong-si, Chungcheongnam-do

Der Daecheon-Strand, der der größte an der Westküste ist, ist bekannt für seine seichten Gewässer und ruhigen Wellen, was ihn perfekt für einen Familienausflug macht, da sogar kleine Kinder und Senioren so einen Tag am Strand genießen können. Der Sand am Daecheon-Strand ist besonders weich, weil er aus Muscheln besteht, der über die Zeit zu Sand wurden und er ist leicht abwaschbar. Der obere Teil des Strandes hat feinen, sanften Sand, während der untere Teil aus festerem Sand besteht, was es möglich macht, sowohl einen schönen Strandspaziergang zu machen als auch im Sand zu baden. Als größter Strand der Westküste hat er natürlich verschiedene Einrichtungen für Besucher und sogar einen Park und es gibt verschiedene Events wie das Daecheon-Strandfestival und ein Yachtrennen. Ausserdem gibt es ein Haus für Schlammpackungen, das auf der Westseite des Strandes liegt, wo man den Boryeong-Schlamm genießen kann, der auf der ganzen Welt berühmt ist.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 3.5 Kilometer lang und 100 Meter breit, weshalb bis zu 500.000 Menschen gleichzeitig den Strand benutzen können.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (3 Stück, 90 Duschen), Umkleiden, Campingplatz (100 gebührenpflichte Zeltplätze), Fontäne, Kochecke, Parkplätze (über 10.000 Stück) und ein Touristeninformationszenter (Koreanisch, Englisch, Japanisch, Chinesisch; geöffnet nur wenn der Strand offen ist (Anfang Juli – Ende August))

Anfahrt:
* Central City Express Bus Terminal (Bahnhof Express Bus Terminal U-Bahnlinie. 3; Honam-Linie) → Daecheon, Boryeong-si (Dauer 2 Stunden 20 Minuten; erster Bus um 6:00 Uhr, letzter Bus um 21:50 Uhr).
=> Von der Haltestelle vor dem Daecheon Terminal nehmen Sie einen Bus, der zum Daecheon-Strand fährt → Steigen Sie aus am Daecheon-Strand (Bus kommt alle 10 Minuten; die Fahrt dauert 20 Minuten).

* Jeden Sommer gibt es einen Direktbus vom Central City Express Terminal zum Daecheon-Strand, also benutzen Sie diesen, wenn er verkehrt (Zeiten werden angekündigt)


Muchangpo-Strand in Boryeong-si, Chungcheongnam-do


Der Muchangpo-Strand, der der erste an der Westküste war, ist der Strand, an dem man eine sehr spezielle Erfahrung machen kann, die als “Moseswunder” bezeichnet wird. Das Meer teilt sich zwei Mal im Monat (in der Mitte und am letzten Tag jedes Monats nach dem Mondkalender) bei der Insel Seokdaedo. Man kann Meeresfrüchte wie Meeresschnecken und Oktupus fangen, während man auf dem trockenen Streifen inmitten des Meeres langgeht. Man kann auch traditionellem Angeln zusehen, wo Steine angehäuft werden, um die Fische zu fangen (Die Zeit der Meeresteilung variiert von Monat zu Monat, also sollten Sie vorher fragen: +82-41-1330; Informationen erhältlich in Koreanisch, Englisch, Japanisch und Chinesisch). Der Strand von Muchangpo, der viele aufregende und unterhaltsame Aktivitäten bereithält, hat flaches Wasser und die Wassertemperatur ist genau richtig, um Schwimmen zu gehen. Das Glühen der untergehenden Sonne in Muchangpo ist bekannt als eine der 8 Spektakulären Ansichten von Boryeong-si. Die Sicht vom Wellenbrecher aus ist besonders schön.

Größe des Strandes:
Mit seiner Länge von 1.5 Kilometern bietet der Strand Platz für 120.000 Besucher.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (1 Stück), Umkleiden (1 Stück), Campingplatz und Fontäne, Parkplatz (800 Stück)

Anfahrt:
* Central City Express Bus Terminal (Bahnhof Express Bus Terminal U-Bahnlinie 3; Honam-Linie) -> Daecheon, Boryeong-si (Dauer 2 Stunden 20 Minuten; erster Bus um 06:00 Uhr und letzter Bus um 21:50 Uhr).
=> Gehen Sie vom Daecheon Überland-Busterminal zum Bahnhof Daecheon (2 Minuten). →Vor dem Bahnhof Daecheon nehmen Sie einen Intercity-Bus zum Muchangpo-Strand (40 Minuten Fahrt) → Steigen Sie aus am Muchangpo-Strand.

Byeonsan-Strand in Buan-gun, Jeollabuk-do

Byeonsan-Strand, der einer der drei Hauptstrände entlang der Westküste ist, ist ein wunderschönes Juwel und Teil des Byeonsanbando-Nationalparks. Der Byeonsan-Strand hat einen langen Streifen feinen Sandes und die Durchschnittstiefe des Wassers beträgt nur etwa einen Meter. Der Strand ist ein perfekter Ort, um einen Fuß ins Wasser zu halten, da das Wasser warm und ruhig ist. Eine der bemerkenswerten Eigenschaften des Strandes ist seine atemberaubende Umgebung. Der weiße Strand und die grünen Pinienwälder sind besonders pittoresk. Es hat nur einen Nachteil: Obwohl der Strand schon 1930 geöffnet wurde, gibt es nicht viele Unterkünfte oder Touristenattraktionen in der Nähe. Aber es gibt Berge und andere Strände in der Nähe, sodass man dort einfach eine Unterkunft finden kann.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist 2 Kilometer lang.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (kann auch als Umkleide benutzt werden, 2 Stück, 30 Duschen), Campingplatz, Fontäne und Parkplätze (150 Stück)

Anfahrt:
* Central City Express Bus Terminal (Bahnhof Express Bus Terminal U-Bahnlinie 3; Honam-Linie); Besteigen Sie einen Bus nach Buan (Dauer 3 Stunden 10 Minuten; erster Bus um 06:50 Uhr, letzter Bus um 19:30 Uhr).
=> Vom Buan Überland-Busterminal aus besteigen Sie einen Direktbus nach Gyeokpo (kommt alle 40-50 Minuten; Fahrt dauert 30 Minuten) → Steigen Sie aus am Byeonsan-Strand.


Südmeer
Es gibt zahllose Inseln im Südmeer. Jeder Strand hat eine andere Atmosphäre, abhängig vom Charakter der Insel, auf der er liegt. Hier liegt auch die Insel Jeju, einer der beliebtesten Urlaubsorte Koreas. All dies macht es möglich eine vollkommen andere Sicht auf den Ozean zu gewinnen, da die Landschaft hier vollkommen verschieden von der Landschaft des West- oder Ostmeeres ist.


Jungmun-Strand in Seogwipo-si, Jeju-do


Der Strand von Jungmun liegt direkt am Jungmun-Tourismuskomplex und verfügt über eine einzigartige langgezogene weiße Sandfläche. Über dem schwarzen, roten und grauen Sand, der jinmosal genannt wird und dem weißen Sandstrand, der wie ein Bogen geformt ist, thronen die beeindruckenden schwarzen Felsen von Jeju. Dank der atemberaubenden Umgebung ist dieser Ort beliebt als Drehort für Filme, Serien und Werbungen, aber auch für romantische Ausflüge. Auf der rechten Seiten des Strandes kann eine natürliche Höhle und eine Klippe sehen, die mit verschiedenen seltene Pflanzen bewuchert ist, was einem ermöglicht das lokale Ökosystem zu betrachten. Die Strömung ist stark, was diesen Ort gut geeignet macht für Jetskifahren und Windsurfen. In der Sommersaison gibt es ein Filmfest am Strand und ein Sommerfestival.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand erreicht eine Länge von 560 Metern und eine Breite von 50 Metern.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (3 Stück), Umkleiden (3 Stück), Campingplatz und Parkplätze

Anfahrt:
Nehmen Sie Ausgang 1 am Internationalen Flughafen Jeju → Von der Haltestelle am Flughafen nehmen sie den Airportbus 600→ Steigen Sie aus am Hyatt Hotel im Jungmun Tourismuskomplex (kommt alle 15 Minuten; 50-minütige Fahrt) → Laufen Sie den Hügel etwa 5 Minuten hinunter (etwa 200 Meter)


Hyeopjae-Strand in Hallim-eup, Jeju-do

Der Hyeopjae-Strand ist ein großartiger Ort für Schwimmanfänger, da das Wasser seicht ist und die Küste sehr sanft ansteigt. Der silberne Sand ist voll von Muscheln und der kristallklare Ozean ist so rein, dass man von oben den Meeresboden sehen kann, wie durch ein Aquarell. Verschönert wird dies noch, durch den schwarzen Basalt auf einer Seite der sandigen Ebene und den Blick auf die Insel Biyangdo. Der Sand ist recht fest, was gerade Recht ist für einen Spaziergang. Man kann auch Zelten und das Campen im Wald hinter dem Strand genießen.
Wenn man genug geschwommen ist, kann man den Hallim-Park besuchen, der nur 5 Minuten entfernt ist. Der Park strotzt nur so vor lauter suptropischer Pflanzen, wodurch es sich anbietet dorthin zu gehen, wenn man einen schattigen Ort braucht, um der Hitze zu entgehen.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 200 Meter lang und 60 Meter breit, d.h. es können bis zu 6.000 Personen gleichzeitig hier baden.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (für über 10 Personen), Umkleiden, Campingplatz (für 2.000- 3.000 Personen), Polizeiwache (im Sommer), Erste-Hilfe-Klinik und Parkplätze (klein 40, groß 10)

Anfahrt:
Internationaler Flughafen Jeju → Nehmen Sie Bus 100 oder 200 vom Flughafen oder ein Taxi (etwa 2.000 Won) und fahren Sie zum Jeju Überland-Busterminal → Nehmen Sie einen Überlandbus bis zur Seohoeseon Ilju-Straße (kommt alle 20 Minuten) → Steigen Sie aus am Hallim-Park (45 Minuten Fahrt) und Sie finden den Hyeopjae-Strand direkt angrenzend. Mit dem Taxi dauert es vom Überland-Busterminal etwa 35 Minuten.


Haeundae-Strand in Haeundae-gu, Busan-si

Der Haeundae-Strand, einer der 8 populärsten Orte Koreas und der repräsentativste Strand Koreas. Das Wasser ist flach und es gibt fast keinen Gezeitenunterschied. Im Sommer ist es so voll, dass man sich fast nicht hinlegen kann und der Strand ist sehr beliebt bei Ausländern. Der weiße Sand von Haeundae ist sehr rauh, weshalb man sich den Körper damit abreiben kann. Der Strand ist auch bekannt für den Sonnenaufgang über dem Horizont und das Betrachten des Mondaufgangs vom Haewoljeong-Pavillon. Die Dalmaji-Straße von Haeundae liegt zwischen Haeundae und Songjeong-Strand und ist ein großartiger Ort, um den Mond stilvoll zu betrachten. Es gibt in der Nähe viele heiße Quellen, was den Besuchern ermöglicht die Müdigkeit einfach wegzubaden nach einem Tag Schwimmen. Man sagt, dass Königin Jinseong der Silla-Dynastie nach einem Bad in diesen Quellen vollständig kuriert wurde. Das Haemaji-Festival und das Eisbären-Schwimmfestival werden im Winter veranstaltet und das Haeundae Strandfestival im Sommer. Das Internationale Filmfestival Busan ist im Herbst. Der Strand ist also das ganze Jahr über immer voller Leben.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 1.8 km lang und 50 Meter breit. Er kann bis zu 120.000 Besucher gleichzeitig aufnehmen.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (3 Räume), Umkleiden und Parkplätze (etwa 4800 Stück)

Anfahrt:
* Seoul Station (U-Bahnlinien 1 und 4) → Busan (Dauer mit dem KTX: 2 Stunden 40 Minuten; Saemaeul-Zug: 4 Stunden 40 Minuten; Mugunghwa-Zug: 5 Stunden 20 Minuten. Erster Zug um 05:25 Uhr und letzter Zug um 23:00 Uhr)
=> * Verlasse Sie den Bahnhof Busan und nehmen Sie von dort die U-Bahn (Busan Station, U-Bahnlinie 1) → Steigen Sie um auf Linie 2 am Bahnhof Seomyeon → Steigen Sie aus am Bahnhof Haeundae und nehmen Sie Ausgang 3 or 5 (etwa 45 mit der U-Bahn) → Laufen Sie direkt zum Strand (10 Minuten zu Fuß).
* Steigen Sie am Bahnhof Busan aus und nehmen Sie Bus 302 an der Haltestelle zu Ihrer Rechten (vor dem Samsung-Gebäude) → Steigen Sie aus an der Haltestelle Haeundae Beach (Dauer 1 Stunde 10 Minuten).


Sangju-Strand in Namhae-gun, Gyeongsangnam-do

Der Sangju-Strand ist der größte Strand an der Südküste und hat alle perfekten Bedingungen: Guter Sand, klares Wasser und wunderschöne Wälder. Faszinierende Steine und Felsen kommen hinzu und der Strand ist sehr angenehm, da er vom Berg Geumsan überragt wird. Besucher können also sowohl Begwandern als auch im Meer Schwimmen. Der silberne Sand am Strand ist besonders sanft, was zu einem Barfußspaziergang einlädt. Ein weiterer Stolz von Sangju sind die dichten Pinienwälder, die den Strand umgeben. Der Strand hat zudem viele Touristenannehmlichkeiten wie ein Einkaufszentrum und Unterkünfte und es gibt zudem auf der einen Seite einen Campingplatz der bei Jugendlichen beliebt ist.

Größe des Strandes:
Der Sandstrand ist etwa 2 Kilometer lang und hat eine Fläche von 160.000 m², d.h. er kann gleichzeitig von etwa 120.000 Menschen besucht werden.

Einrichtungen für Besucher:
Duschraum (für 40 Personen), Umkleide (1 Stück), Campingplatz, Fontäne und Parkplätze (etwa 200 für Kleinfahrzeuge)

Anfahrt:
* Nambu Bus Terminal (U-Bahnlinie 3; Bahnhof Nambu Terminal) → Namhae (Dauer 4 Stunden 30 Minuten; erster Bus um 08:30 Uhr und letzter Bus um 19:00 Uhr).
=> Vom Namhae Terminal aus nehmen Sie den Bus nach Sangju → Steigen Sie aus am Strand von Sangju (Dauer: 30 Minuten).

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen