Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 9.050 mal aufgerufen
 Malaysia
dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:42
RE: Malaysische Rezepte antworten

Satay

Satays sind Holzspieße, auf die kleine, mundgerechte Stückchen Hünchen-, Rind- oder Lammfleisch gespießt und dann über offenem Feuer gegrillt werden. Sie sind eines der beliebtesten Nationalgerichte Malaysias und werden traditionell mit Erdnusssauce serviert.
Zutaten:
450g Hühnerbrust oder Rindersteak
8 Schalotten (mit Püriergerät zermahlen)
Gewürzmischung:
1 Teelöffel Kümmel
½ Teelöffel Zimt
1 Teelöffel Koriander
1 Teelöffel Tumericpulver
1 Teelöffel Zucker
1 Stiel Zitronengras
Salz
2 Teelöffel Pflanzenöl

Zubereitung:
Hühnerbrust gut gekühlt in dünne, mundgerecht große Stücke schneiden. Mit der Schalottenpaste bestreichen und mit der Gewürzmischung bestreuen. 3-4 Stunden marinieren lassen. Flach auf Holz- oder Metallspieße stecken. Über Holzkohle oder einem elektrischen Grill garen. Dabei mit einer Mischung aus Öl und Wasser feucht halten. (Für 6-8 Personen)

Dazu serviert man:

Erdnusssoße


Zutaten:
300g geröstete Erdnüsse
3 cm Ingwer
3 cm Galgant (Thai-Ingwer)
3 Esslöffel Chilipaste
2 Stangen Zitronengras
1 gehackte rote Zwiebel
50 ml Tamarindensaft
100g Zucker
1 Teelöffel Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Geröstete Erdnüsse zermahlen. Zitronengras, Ingwer, Galgant und Zwiebel separat zermahlen. In einem Wok reichlich Öl erhitzen und die Chilipaste und zermahlten Zutaten darin erhitzen, bis sie duften und das Öl eindringt. Erdnüsse zugeben. Salz, Zucker und Tamarindensaft dazugeben. Auf niedriger Stufe 5-7 Min. unter ständigem Rühren erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist.

Die Sauce getrennt zum Satay reichen. Mit Gurken- und Zwiebelstücken garnieren. (Für 6-8 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:44
#2 RE: Malaysische Rezepte antworten

Hühnchen-Curry
Wie in vielen asiatischen Ländern sind auch in Malaysia Currys überaus beliebt. Die Hauptzutat im Currypulver sind Koriandersamen, die je nach Mischung mit weiteren Gewürzen – z.B. Zimt, Muskat, Kardamon – variiert werden.

Zutaten:
1kg Hühnchen, in kleine Stücke geschnitten
3 Esslöffel Currypulver
1 Päckchen Kokosmilch
2 Teelöffel Salz
4 Esslöffel Öl
4 Curryblätter
Gewürzmischung im Mörser:
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
2 Teelöffel Koriandersamen
6 Kerzennüsse
4 rote Chilies
1 Liter Wasser

Zubereitung:
2/3 der Kokosmilch mit 1/3 des Wassers zum 1. "Santan" (Kokosmilch auf Malaysisch), einer dicken, cremigen Masse, vermischen. Den Rest der Milch mit dem verbleibenden Wasser zu einem dünnflüssigerem "Santan" vermischen. Das Öl erhitzen und die zerstoßenen Gewürze, Currypulver und Curryblätter darin zu einer Paste anbraten. Die Hühnchenteile dazugeben und 5-10 Min. braten. Nun wird der 2. "Santan" (die dünnflüssigere Kokosmilch) langsam hineingegossen und das Ganze zum Kochen gebracht. Die Hitze reduzieren und das Curry kochen, bis das Hühnchen gar ist. Salz und den dickeren Santan hinzugeben, abermals zum Kochen bringen und weitere 10-15 Min. köcheln. Heiß mit Reis servieren. (Für 6 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:44
#3 RE: Malaysische Rezepte antworten

Beef Rendang

Beef Rendang gehört zweifelsohne zu dem Besten, was die malaysische Küche zu bieten hat. Das Fleisch wird langsam in einer Mischung aus Kokosmilch und Gewürzen gegart und dadurch wunderbar zart. Beef Rendang passt wunderbar zu Nasi Lemak.

Zutaten:
600g Rindfleisch
1 kleine Zwiebel (gehackt)
3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
2 cm Ingwer
2 Esslöffel Chillipaste
1 Dose Kokosmilch
1 Teelöffel Kümmel
3 Kerzennüsse (gemahlen)
2 Stangen Zitronengras
1 Prise Gewürznelken
3 cm Galgant (Thai-Ingwer)
100 g Zucker
1 Teelöffel Salz
1 kleine Zimtstange
1 Prise Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung:
In einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe 600g Rindfleisch (in Würfeln) von allen Seiten in Öl anbräunen. Immer nur wenige Stücke gleichzeitig anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Zwiebel (gehackt) anbraten, dann Chillipaste, Knoblauchzehen (zerdrückt), Ingwer (frisch gerieben), Zimtstange, Kümmel(gemahlen), 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Gewürznelken (gemahlen), Galgant, Zitronengras, Zucker und gemahlene Kerzennüsse dazugeben. Unter Rühren erhitzen, bis alle Zutaten gut vermischt sind. Das Fleisch und die Kokosmilch dazugeben. Zum Kochen bringen und auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 1½ - 2 Stunden köcheln lassen, bis die Sauce sehr dick und fast trocken ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren die Zimtstange herausnehmen, Fett abschöpfen. Mit Reis servieren. (Für 4 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:44
#4 RE: Malaysische Rezepte antworten

Nasi Lemak (Kokosreis)
Viele Malaysier beginnen ihren Tag mit Nasi Lemak zum Frühstück. Der Kokosreis wird aber auch zu Mittag- und Abendessen serviert, da er sich als Beilage zu vielen Gerichten eignet. Kein Nasi Lemak ist jedoch vollständig ohne Begleitung einer scharfen Chili-Soße (z.B. Sambal Ikan Bilis mit Anchovis).

Zutaten:
500g ungekochter Reis
500 ml Wasser
170 ml Kokosmilch
Würzmischung:
1 cm Ingwer
1 Teelöffel Salz
3 Pandanusblätter

Zubereitung:
Reis, Würzmischung, Wasser und Kokosmilch in einen Topf geben und gut mischen. Das Ganze zum Kochen bringen und einmal umrühren. Den Deckel auf den Topf geben und 20 Minuten kochen lassen. 5 Minuten ruhen lassen. Umrühren, garnieren und heiß servieren mit gekochten Eiern, Fisch oder Fleisch. Gurkenscheiben und Sambal Chilli zur Garnierung (Für 4-6 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:45
#5 RE: Malaysische Rezepte antworten

Sambal Ikan Bilis (Chili-Soße mit Anchovis)

Zutaten:
½ Tasse Ikan Bilis (Anchovis)
1 große Zwiebel (in Scheiben)
4 Schalotten
½ Tasse Tamarindensaft
1 kleines Stück Shrimppaste (Belacan)
8 getrocknete Chilis (eingeweicht), zermahlen
1 Knoblauchzehe
Salz und Zucker
Öl zum Braten

Zubereitung:
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Ikan Bilis kross braten. Beiseite stellen. Mit einem Püriergerät Schalotten, Belacan (Shrimppaste), Knoblauchzehe und 8 Chilis (eingeweicht) zermahlen. Die Paste in einem Wok in etwas Öl erhitzen, bis sie duftet. Zwiebel (in Scheiben), ½ Tasse Tamarindensaft, Salz und Zucker dazugeben. Eindicken lassen. Dann die Ikan Bilis dazugeben und gut untermischen. (Für 4-6 Personen)
Sambal Ikan Bilis mit Gurkenscheiben, hartgekochten Eiern und gerösteten Erdnüssen anrichten.

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:45
#6 RE: Malaysische Rezepte antworten

Nasi Goreng
Nasi Goreng ist ein ursprünglich indonesisches Reisgericht (Nasi: Reis und Goreng: gebraten). Reis, Zwiebeln, Knoblauch, Sojasoße und Fleischstücke sind die Grundzutaten dieses Gerichts, dessen individuelle Zusammensetzung dem jeweiligen Koch überlassen
bleibt.

Zutaten:
1 Hähnchenbrust
1½ Tasse Reis
1 Esslöffel Chilipaste
4 Knoblauchzehen
6 Schalotten
½ Tasse frische Krebse
2 Esslöffel dicke Sojasauce
Salz & Pfeffer
4 Esslöffel Öl

Zubereitung:
Reis mit 2 Tassen Wasser aufsetzen und im Reiskocher gar kochen. Kalt werden lassen. Chilipaste, Knoblauchzehen, Schalotten pürieren. In einem Wok Öl erhitzen. Die pürierte Paste darin unter Rühren etwa 30 Sek. erhitzen. Hähnchenbrust (in Würfeln) dazugeben, fast gar braten, frische Krebse dazugeben, alles gar braten. Den kalten Reis dazugeben, gut vermischen. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.
Auf Tellern anrichten, mit Streifen von Spiegelei oder einem Omelett, Krupuk (Krabbenchips), gebratenen Zwiebeln, Gurke (in dünnen Scheiben), Tomate (in dünnen Scheiben) garnieren. (Für 3-4 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:45
#7 RE: Malaysische Rezepte antworten

Chili Crab

Ein leckeres, einfach zuzubereitendes Gericht für Liebhaber von Meerestieren.


Zutaten:
4 Taschenkrebse
1 Tasse Ketchup
4 Knoblauchzehen
1 rote Chili-Schote
4 Teelöffel Chilipaste
6 Schalotten
Korianderblätter
1 Esslöffel Zucker
2 Eßlöffel Sojasauce
1 Esslöffel Reisessig
2 Teelöffel Speisestärke
Salz & Pfeffer
4 Esslöffel Erdnussöl

Zubereitung:
In einer kleinen Schüssel 1 Tasse Wasser, Ketchup, Sojasauce, Chilipaste, Reisessig und Zucker verrühren.
Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen. 4 Taschenkrebse (je 650-700g) hineingeben und 2 Min. kochen. Krabben aus dem Wasser nehmen, abspülen, reinigen, zerlegen, die Rumpfteile halbieren.
In einem Wok reichlich Erdnussöl erhitzen, Knoblauch (zerdrückt) und Chili-Schote (grob gehackt) hineingeben und kurz anbraten. Die Krebsteile dazugeben und 2 Min. braten. Die Sauce dazugeben und unter Rühren 7 Min. kochen. Speisestärke mit ½ Tasse Wasser verrühren, dazugeben und 1 Min. erhitzen. Reichlich frische Korianderblätter und Schalotten (in Streifen) dazugeben, Topf zudecken, noch 1 Min. erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
Auf eine Servierplatte geben, mit den halbierten Körperschalen der Krebse bedecken und mit einigen zurückbehaltenen Korianderblättern und Schalottenstreifen garnieren. Mit Reis servieren. (Für 4 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:46
#8 RE: Malaysische Rezepte antworten

Roti Chanai
Das dünne Fladenbrot Roti Chanai gehört traditionell zum malaysischen Frühstück, kann aber den ganzen Tag über gegessen werden. Der ursprünglich aus der indischen Küche stammende Teig wird in Fett gebraten, dazu reicht man Currysoße.

Roti ChanaiZutaten:
600g Mehl
1 Tasse warmes Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zucker
3 Esslöffel Butterschmalz
1 Ei

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Salz und Ei in einer Schüssel verrühren. Unter Zugabe von Wasser zu einem weichen Teig kneten. Teig in kleine Bällchen formen und in einem Behälter für 10 Stunden beiseite legen. Butter auf die Kugeln schmieren und flach drücken, bis sie ½ cm dünn sind. Die Seiten zur Mitte falten. Den Teig wieder flach drücken. In eine heiße Bratpfanne legen und Teig braten, bis er goldbraun ist. Warm servieren mit Curry. (Für 6 Personen)

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:46
#9 RE: Malaysische Rezepte antworten

Rojak (Malaysischer Salat)

Diesen populären Gemüse- und Fruchtsalat kann man oft an Straßenständen in Malaysia finden. Raffiniert dazu schmeckt die würzige Erdnusssoße, die als Dressing benutzt wird.

Zutaten:
1 Gurke, in Scheiben
½ Ananas, in Scheiben
1 weiße Rübe, in Scheiben
1 Mango, in Scheiben
125 Gramm Wasserwinde (kangkong), in Salzwasser blanchiert
100 Gramm Bohnensprossen, blanchiert
2 Stück Tofu, in Scheiben

Soße:
1 Esslöffel Chilipaste
½ Stück Shrimppaste
1 ½ Teelöffel Zucker
Saft von 2 Limetten
1 Esslöffel Steingarnelenpaste
1 Prise Salz
½ Tasse Erdnüsse, geröstet und im Mörser fein gestoßen

Zubereitung:
Gemüse und Früchte in einer Schüssel mischen. Die Zutaten für die Soße werden in einer Schüssel verrührt und separat auf den Tisch gestellt. Das Dressing wird erst kurz vor dem Verzehr über Früchte und Gemüse gegeben.

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:46
#10 RE: Malaysische Rezepte antworten

Ananastörtchen
Zutaten:
200 g Mehl
1 Prise Salz
90 g Butter, kalt
1 Ei
2,5 TL Zitronensaft
800g Ananas
160g brauner Zucker
3 Gewürznelken
2 Stück Anis (Zacken vom Sternanis)
1 Prise Muskat

Zubereitung:
Teig: Mehl, Salz und die gewürfelte Butter in der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten. Mit dem Ei und 1TL Zitronensaft zu einer Teigkugel verkneten. Abdecken und für eine halbe Stunde im Kühlschrank stehen lassen.
Ananas-Füllung: Das Fruchtfleisch der Ananas fein hacken (fast püriert) und in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zusammen mit dem Zucker, dem restlichen Zitronensaft, Nelken, Anis und Muskat ohne Deckel köcheln lassen bis die Masse angedickt ist.
Den Teig auf einen halben bis einen Zentimeter ausrollen. Viele kleine Kreise mit knapp 7cm Durchmesser ausstechen. Die Teigfladen hineinlegen und an der "Wand" der Vertiefung einen Rand nach oben drücken. In diese Nester nun mindestens je einen gehäuften Teelöffel der Ananasmasse geben.Die Törtchen bei 180° Heißluft 20 Minuten backen.

Mit der angegebenen Zutatenmenge können ca. 15 kleine Törtchen gebacken werden.

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

dluig Offline




Beiträge: 1.086

10.03.2008 11:46
#11 RE: Malaysische Rezepte antworten

Goreng Pisang (Gebackene Banane)

Zutaten:
125g Mehl
1 Esslöffel Zucker
1 Eiweiß
1 Päckchen Vanillezucker
½ Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Salz
4 Esslöffel Milch
6 reife Bananen
½ Liter Öl zum Backen

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Eiweiß, Vanillezucker, Backpulver, Salz und Milch zu einem Teig verrühren. Die Bananen schräg in 2-3 Stücke schneiden und in dem Teig wenden. Dann die Bananen in heißem Öl goldgelb backen und vor dem Servieren mit Vanillezucker bestreuen.

Hier gibts Urlaub:
www.reiseakzente.de
www.reiseakzente-online.de
www.malaysia-trips.de

maltiger ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2010 12:45
#12 RE: Malaysische Rezepte antworten

es gibt ganz viele tolle curry pasten aus Malaysia bei www.trasia.de

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen